2014: Back to Back - Titel (un)möglich?!

Doppel sind mehr Wert als Einzel! Dies ist allerdings nicht die einzige Veränderung mit dem die Junioren U18 in dieser Saison konfrontiert werden.
Nachdem die letztjährige Saison der Junioren in die Geschichtsbücher einging, wollen wir auch in unserer zweiten Saison in der höchstmöglichen Spielklasse, der Bezirksliga, versuchen, den heißbegehrten Meister Titel nach Bayreuth zu bringen.
Allerdings wurde die U18 Mannschaft dieses Jahr auf drei von vier Positionen verändert. Philipp Amm, der letztjährige Mannschaftsführer, Merlin Künzel, als auch Christian Müller überschritten im vergangenen Jahr die magische Marke des 18. Lebensjahres und sind damit zu alt. Um diesen Abgang der Veteranen zu substituieren, war der TC Rot Weiß Bayreuth den Winter über auf dem Transfermarkt aktiv.
Dabei war die letzte Saison sehr hilfreich, da dadurch viele Spieler die Chance wahrnehmen wollen, hier im Mekka des Tennis zu spielen. So konnte neben Timmi Dinter, der letztes Jahr schon auf der Seite des MTV Bamberg gegen die Bayreuther spielte, auch ein ehemaliger Spieler des TC Grün Weiß verpflichtet werden. Dabei handelt es sich um keinen geringeren als Patrick Hofmann.
An Position 1 schicken wir unseren 1. Neuzugang, jenen Patrick Hofmann, einen Tennsspieler des Kaliber "LK 7" ins Rennen. An Nummer 2 wird Lukas Amm, das letzte Überbleibsel der legendären Meistermannschaft von 2013, den TC Rot Weiß vertreten. Jener tritt dieses Jahr - wie im Winter auch schon - in die Fußstapfen Merlin Künzels als Mannschaftsführer. Von ihm erhofft sich das Team neben sportlichen Leistungen natürlich auch das Einbringen seiner Routine, die er aus der Meistersaison mitbringt. Hinter Amm wird die Mannschaft durch unseren zweiten Winterneuzugang, Timmi Dinter verstärkt werden. Zu guter Letzt wird unser rot -weißes Urgestein Leon Meister wichtige Punkte an Position 4 sammeln, die am Ende vielleicht über den Titel entscheiden.
Als Saisonziel für dieses Jahr geben wir einen Platz unter den Top 3 aus, obwohl wir natürlich mit einem Auge auf den Titel schielen.
Lukas Amm

Saisonziel 2013: Klassenerhalt und vielleicht noch etwas mehr...

Nach einer erfolgreichen Saison 2012 ohne einzige Niederlage, in der es uns zusätzlich gelang, die Stadtrivalen Lerchenbühl und Grün-Weiß hinter uns zu lassen, spielen wir dieses Jahr endlich gegen die besten Jugendmannschaften aus Oberfranken in der höchstmöglichen Spielklasse, der Bezirksliga.
Glücklicherweise ist unser diesjähriges Team genau das gleiche, dem letzte Saison der Aufstieg gelungen war. Wie in den letzten Jahren wird Philipp Amm die Mannschaft an Position 1 anführen, der im letzten Jahr kein einziges Match verlor, gefolgt vom Mannschaftsführer Merlin Künzel an zweiter Stelle. Position 3 wird Philipps Bruder Lukas besetzen und Leon Meister oder Christian Müller werden an 4 versuchen, wichtige Punkte zu holen.
Natürlich wird es als Aufsteiger nicht einfach, sich in dieser Liga zu behaupten, dennoch hoffen wir relativ schnell den Klassenerhalt zu sichern und dann vielleicht um eine Position unter den besten drei Mannschaften zu kämpfen. Dazu wird allerdings nochmal eine deutliche spielerische Steigerung von jedem von uns nötig sein, sowie zusätzlich die Motivation und Unterstützung innerhalb der Mannschaft. Trotz der starken Konkurrenz bin ich mir aber sicher, dass wir mit der richtigen Einstellung und dem Willen zu gewinnen durchaus auch in dieser Liga in der Lage sein werden, die vorderen Plätze anzuvisieren.
Philipp Amm

Aufstieg in Oberfrankens höchste Jugendspielklasse

Die Junioren U 18 I vom TC RW Bayreuth sind nach sehr langer Zeit aus der Bezirksklasse wieder in die Bezirksliga, Oberfrankens höchste Jugendspielklasse ihres Alters, aufgestiegen.
Mit 9:1 Punkten holten sich die RW Jungs ohne Niederlage souverän die Meisterschaft.
Das Foto zeigt die strahlenden Sieger von links:
Lukas Amm, Philipp Amm, Christian Müller und Merlin Künzel.